Pflanzbox

Prinzip

Eines der Probleme dabei, degradierten Boden zu bepflanzen ist, dass ohne Nährstoffe im Boden keine Vegetation wächst. Aber ohne schützende Vegetation läuft jede frische, nährstoffreiche Erde die man hinzufügt Gefahr davongeweht oder -gewaschen zu werden.

Also braucht man irgendetwas das die frische Erde und die Nährstoffe dort hält wo sie hin gehören.

Dafür wäre die Pflanzbox. Diese ist eine Box aus biologisch abbaubarem Karton. Der Karton hat unten kleine Löcher, durch die die Wurzeln der Pflanze sprießen können. Der Deckel der Box läuft trichterförmig zur Mitte, mit der Spitze nach innen zu. In der Mitte des Deckels befindet sich eine Aussparung, durch die der Stamm des Baumes ragen kann.

 

 

Dadurch, dass sich die Wurzeln von alleine ins Erdreich graben können, aber trotzdem die Nährstoffversorgung sichergestellt ist, kann sich die Pflanze in Ruhe etablieren und Festwachsen. Durch den Trichterförmigen Deckel gelangt immer genug Wasser in die Pflanzbox. Durch die Löcher im Boden sammelt sich aber keine Staunässe. Nach einer Weile verrottet der Karton, liefert wieder zusätzlichen Dünger und hinterlässt keine Rückstände. Bis der Karton komplett verrottet ist, hält dieser die Nährstoffe dort wo sie hingehören – bei der Pflanze. Außerdem hält die Box am Anfang konkurrierende Gräser vom Stamm und den Wurzeln der Pflanze fern.

Somit hat die Pflanze alles was sie zum überleben braucht. Fehlt nur noch Niederschlag.

Dadurch, dass die Pflanzbox quasi auch kurzzeitig als Pflanzkübel dienen kann, bevor man sie einpflanzt, kann man die Planzen schon einige Tage vor dem tatsächlichen Eingraben vorbereiten.

Und das beste daran ist, man kann sich die Pflanzbox ganz einfach aus einem alten Karton selbst bauen.

 

Verwendung

Man nimmt eine Pflanzbox, füllt sie bis zur Hälfte mit frischer, nährstoffreicher Erde, setzt den Baumsetzling in der Mitte der Box ein und schließt den Deckel – so, dass der Stamm der Pflanze durch die Aussparung in der Mitte hindurchsieht. Schon ist die Box vorbereitet. So kann man die Box auch ein paar Tage aufbewahren, bevor man sie einpflanzt.

Nun geht man dort hin wo man später den Baum stehen haben will und gräbt die Box etwa bis zur Hälfte ein.

Jetzt nur noch vorsichtig etwas Wasser durch die Einsparung im Deckel eingießen, und schon ist der Baum eingepflanzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.